FacebookXingYoutube
Polizei

Polizei

Lösungen für die Sprachverarbeitung

Ob bei einer Tatortbegehung, bei einem Verhör oder einfach nur beim Protokollieren: Auch bei der Polizei wird viel diktiert. Dabei kommen je nach Verwendungszweck mobile oder stationäre Geräte zum Einsatz. Und auch das Interesse an Spracherkennungslösungen wächst in diesem Sektor.

Effizientes Diktieren bei der Polizei

Effizientes Diktieren bei der Polizei
  • mobiles Diktat bei der Polizei
  • das Digta 7 Stand-alone Kit als autonome Diktierlösung
  • Datenverschlüsselung und Geräte-PIN für höchste Sicherheit
  • zentrale Geräteverwaltung
  • mit Spracherkennung Dokumente zeitnah erstellen

Grundig Business Systems bietet Diktier- und Spracherkennungslösungen an, die ganz auf die Bedürfnisse von Polizeibehörden zugeschnitten sind. Wie bei anderen Branchen geht der Trend auch hier in Richtung digitales Diktat und Spracherkennung. Digitale Diktiergeräte punkten mit ihrer ausgezeichneten Audioqualität und die Diktate können dank passender Workflow-Software ideal verteilt und transkribiert werden. So werden die Arbeitsabläufe bei der Polizei optimiert und die Kosten in der Verwaltung gesenkt. Wir helfen Ihnen, die bestmögliche Lösung für Ihre Behörde zu finden.

Mobile Arbeitsweise bevorzugt
Polizisten müssen tagtäglich viele Informationen sammeln wie beispielsweise Zeugenaussagen und Tatvorgänge dokumentieren. Werden die Details alle handschriftlich notiert, kostet dies viel Zeit und strengt auf längere Zeit auch an. Mobile digitale Diktiergeräte sind hierfür die ideale Lösung, denn sie erlauben den Beamten ortsunabhängig seine Informationen aufzunehmen. Gegenüber analogen Geräten bieten sie ebenfalls zahlreiche Vorteile wie eine bessere Qualität der Aufnahmen, effizientere Abläufe bei der Transkription und vor allem auch eine zeitnahe Dokumentenerstellung, da Diktate von unterwegs an die Schreibkraft versandt werden können. Aber auch im Präsidium können Diktate ohne viel Aufwand übermittelt werden: Einfach das Diktiergerät zum Beispiel in die Dockingstation stellen – den Rest erledigt unser DssMover. Er holt die Diktate von Ihrem Gerät und leitet sie in den Ordner weiter, der als Zielordner hinterlegt ist. Ihre Schreibkraft erhält eine Benachrichtigung, wenn ein neues Diktat eingeht und transkribiert dieses dann wie gewohnt. Wenn Sie aus Sicherheitsgründen ein autonomes Diktiersystem benötigen, so empfehlen wir Ihnen unser Digta 7, das auch stand-alone betrieben werden kann. Das heißt: Das Diktat wird direkt vom Diktiergerät aus der Dockingstation abgehört. Kopfhörer und Fußschalter sind an die Dockingstation angeschlossen.

Mit den Geräten der „Digta 7“-Serie fällt ein Umstieg auf das digitale Diktat besonders leicht, denn sie sind intuitiv zu bedienen und haben eine logische Menüsteuerung. Mit dem „Easy Mode“ konzentrieren Sie sich auf das Wesentliche beim Diktieren. Ihnen werden nur die wichtigsten Grundfunktionen angezeigt. Diktieren ist so besonders einfach. Außerdem zeichnen sich diese Diktiergeräte durch ihre Robustheit und ihr ergonomisches Design aus. Die Premium Geräte mit ihrer angenehmen und griffigen Softtouch-Oberfläche sind vor allem für Vieldiktierer von Vorteil, da sie besonders gut in der Hand liegen. Und auch sonst sind sie für den Polizeidienst bestens geeignet: So können Sie zum Beispiel einen Mehrautorenbetrieb für diverse Schichten einstellen oder über einen 3,5-mm-Klinkenstecker ein externes Mikrofon anschließen, um versteckte oder permanente Aufnahmen zu tätigen. Außerdem spricht das duale Batteriekonzept für die Premium-Geräte: Ihr Lithium-Ionen-Akku ermöglicht Laufzeiten von weit über 20 Stunden, ein Betrieb mit Standardbatterien ist ebenfalls möglich.

Datenverschlüsselung und PIN für höchste Sicherheit
Informationen aus dem Bereich der Strafverfolgung sind streng vertraulich und müssen daher besonders geschützt werden. Grundig Business Systems bietet Polizeibehörden die passende Lösung: Diktate werden in Echtzeit mit 256 bit verschlüsselt. Zusätzlich können die mobilen Diktiergeräte mit einer PIN vor unbefugtem Zugriff gesichert werden.

Zentrale Administrierbarkeit
Gerade wenn mehrere Diktiergeräte administriert werden müssen, ist eine zentrale Lösung optimal. Mit dem Central Digta Configurator kann Ihr Administrator von zentraler Stelle aus ein Roll-out von Firmware-Updates und Konfigurationsdaten für die Diktiergeräte vornehmen. Einfacher können Verwaltung und Pflege der Geräte nicht sein.

Mit Spracherkennung Dokumente zeitnah erstellen
Allein mit dem digitalen Diktat reduzieren Sie die Zeitspanne zwischen Diktat und fertigem Schriftsatz gegenüber dem analogen Diktat um bis zu 30 %. Das bedeutet für Sie auch weniger Zeitdruck und Stress. Und Sie haben mehr Zeit für andere wichtige Aufgaben. Mit dem Einsatz von Spracherkennung können Sie eine weitere Zeitersparnis um bis zu 20 % erzielen. Egal ob Sie im Innen- oder Außendienst arbeiten, Grundig Business Systems hat die richtige Lösung für Sie. Sie können sowohl mit einem Diktiermikrofon Ihre Diktate aufnehmen und zeitgleich erkennen lassen (Online-Erkennung) als auch Ihre Diktate mit einem mobilen Diktiergerät aufzeichnen und später von der Spracherkennung in Text umwandeln lassen (Offline-Erkennung).

Gibt es in Ihrer Behörde mehrere Nutzer von Spracherkennung, empfehlen wir den Einsatz des Central Voice Transcribers. Mit dieser Software wird die Spracherkennung zentral auf einem Netzwerkrechner gesteuert, sodass die Kapazitäten auf den Rechnern der Diktanten und Schreibkräften freibleiben. Außerdem passt Grundig Business Systems auf Wunsch auch den Wortschatz für Sie an. Spezifische Fachworte, Bezeichnungen, Abkürzungen, Eigennamen etc. stehen Ihnen dann sofort zur Verfügung. Sie müssen nicht erst nach und nach hinzugelernt werden (siehe Vokabularanpassung).

Haben Sie noch Fragen oder möchten Sie ein Angebot von uns erhalten? Dann kontaktieren Sie uns!

Kontaktanfrage