FacebookXingYoutube
Referenzbericht CMC Center Management & Consulting

Referenzbericht

CMC Center Management & Consulting

CMC Center Management & Consulting wollte die Datenverarbeitung im Unternehmen optimieren und daher auf die digitale Diktiertechnologie umsteigen. Die Anforderung an die Geräte: Sie sollten qualitativ hochwertig und intuitiv zu bedienen sein.

Digitales Diktat: Der Schritt in die Zukunft

Referenzbericht CMC Center Management & Consulting - Anwender

„Wir gehen mit der Zeit und diktieren daher digital mit der neuesten Technologie!“

Dr. Patrik Schildgen, CMC Center Management & Consulting

Die Anforderung

Das Unternehmen CMC Center Management & Consulting legt großen Wert auf eine reibungslose Datenverarbeitung. Interne Abläufe sind daher stets auf dem Prüfstand – auch der Prozess der Dokumentenerstellung. Das Ergebnis: Das fortschrittsorientierte Unternehmen möchte auf die digitale Diktiertechnologie umsteigen. Die Geräte sollen qualitativ hochwertig und intuitiv zu bedienen sein.

Die Lösung

Um beim Diktieren mobil sein zu können, kommt nun ein Handdiktiergerät zum Einsatz, das Digta 7 Premium. Die erstellten Diktate werden entweder per Mail versandt oder mithilfe der Software DigtaSoft über das Firmennetzwerk ans Sekretariat versandt. Die Dokumentenerstellung erfolgt somit zeitnah.

Die Vorteile

Für das Unternehmen CMC Center Management & Consulting hat sich der Umstieg auf die digitale Diktiertechnologie gelohnt. Die Schriftsätze werden bequemer erstellt und die internen Abläufe wurden beschleunigt.

Immobilienmanager setzen auf das Digta 7 Premium von Grundig Business Systems

Das Unternehmen CMC Center Management & Consulting aus Mönchengladbach vermietet, betreibt und veräußert Handelsimmobilien. Die Mitarbeiter nehmen regelmäßig an internen Sitzungen und Objektbegutachtungen teil. Mit Bezug auf die Besprechungsinhalte und Ergebnisse der Begutachtungen werden Protokolle und Schriftsätze angefertigt. Die Informationen über die wichtigsten Daten und Fakten werden mit Diktiergeräten aufgenommen. Bisher geschah dies analog.

„Wir sind ein modernes und überdurchschnittlich kundenorientiertes Unternehmen mit der Anforderung an eine reibungslose Datenverarbeitung, sodass wir die Vorteile der digitalen Informationsverarbeitung auch für die von uns anzufertigenden Diktate erkannt haben“, sagt Dr. Patrick Schildgen als Jurist, Immobilienökonom und Geschäftsführer von CMC Center Management & Consulting.

Das Ergebnis: Sein Unternehmen entschied sich nun für das neueste digitale Diktiergerät des deutschen Herstellers Grundig Business Systems (GBS): das Digta 7 Premium. Dieses mobile Diktiergerät ist derzeit die Referenz für digitales Diktieren. „Außerdem verbinden wir mit dem bekannten Namen Grundig Qualität“, so Dr. Schildgen.

Modernste Diktiertechnologie „made in Germany“
Die „Digta 7“-Serie wird im fränkischen Bayreuth produziert. Sie zeichnet sich durch eine Vielzahl an Innovationen aus. Vor allem das Digta 7 Premium erfüllt alle Anforderungen an das moderne Diktieren. Die Haptik des Handdiktiergeräts ist besonders angenehm, denn es verfügt über eine rutschfeste Soft-Touch-Oberfläche. Es ist darüber hinaus extrem robust und schockabsorbierend. „Das Gerät liegt sehr gut in der Hand. Außerdem ist es sehr leicht über den Schiebeschalter zu bedienen“, so Dr. Schildgen. Der Schiebeschalter kann auf die individuellen Bedürfnisse angepasst werden, denn es sind insgesamt vier verschiedene Schiebeschaltervarianten möglich. Durch einfaches Umstellen kann der Anwender die bevorzugte Belegung des Schiebeschalters auswählen. Dank des sogenannten „Touch Pin“ kann er erfühlen, in welcher Position sich der Schiebeschalter während des Diktierens befindet. Das Display ist im Vergleich zu Displays anderer Diktiergeräte sehr groß und auch gut lesbar.

Auch die sonstige Bedienung überzeugt: „Das Gerät hat zwar gefühlte eine Million Funktionen, aber das Gute ist, dass das Gerät intuitiv zu bedienen ist und ich daher so nach und nach neue Highlights entdecke“, sagt Dr. Schildgen. So verfügt das Digta 7 Premium zum Beispiel über einen Texteditor und eine integrierte Spracherkennungs-Engine von Nuance zum Erstellen einer Diktat-ID. Der integrierte Bewegungssensor ist besonders praktisch für Linkshänder, denn er ermöglicht das Drehen des Displays. Außerdem sorgt er dafür, dass die Diktate automatisch gesichert werden und sich das Gerät ausschaltet, sollte es einmal zu Boden fallen.

Die Diktate können nicht nur in den Formaten DSS und DSSPro, sondern auch in WAV (Stereo) aufgenommen werden. Über eine 256-bit-Verschlüsselung können sie sogar gesichert werden. Besonders einfach ist das Diktieren im sogenannten „Easy Mode“. In dieser Einstellung sind die Funktionen auf das Wesentliche reduziert. Zudem überzeugt das Profi-Diktiergerät mit der Qualität seiner Sprachaufnahmen.

Elektronische Datenverarbeitung
„Aber der größte Vorteil für unsere Geschäftsabläufe ist die elektronische Datenverarbeitung an sich“, so Dr. Schildgen. Ein Diktat kann er nun beispielsweise per Mail versenden oder mithilfe der Software DigtaSoft über das Netzwerk ans Sekretariat weiterleiten. Anschließend wird aus dem Diktat ein Dokument erstellt und mit ihm final abgestimmt. „Das Installieren der Software DigtaSoft habe ich per Remote vom GBS-Kundenservice durchführen lassen. Das ging schnell und einfach“, sagt Dr. Schildgen zufrieden.

Fazit
Das Unternehmen CMC Center Management & Consulting hat Ende 2011 erfolgreich den Umstieg von analogen Diktiergeräten auf die digitale Diktiertechnologie vollzogen. Seitdem können die Schriftsätze bequemer erstellt werden. Die internen Abläufe wurden dank des digitalen Diktats beschleunigt. Das digitale Diktiergerät Digta 7 Premium von Grundig Business Systems ist intuitiv bedienbar und überzeugt mit seiner Haptik sowie Funktionalität.


Download Referenzbericht