FacebookXingYoutube

Effizienter digital diktieren

Noch effizienter digital diktieren


Digta RFID 414

Digital Diktieren spart Zeit und Kosten. Doch gibt es immer noch weitere Möglichkeiten, das digitale Diktat effizienter zu gestalten.

Barcode und RFID: Verwechslung ausgeschlossen.
Mit dem Einsatz eines Barcode- oder RFID-Scanners werden beispielsweise Sprachaufzeichnungen mit Daten wie Aktenzeichen oder Patientennummer und Ähnlichem verbunden. Dies erhöht die Sicherheit, weil es verhindert, dass Diktate dem falschen Patienten, Mandanten, Kunden usw. zugeordnet werden. Gleichzeitig spart es Zeit und Kosten, weil die Schreibkraft keine händische Zuordnung beispielsweise aus dem Krankenhausinformationssystem vornehmen muss, sondern gleich mit der Transkription beginnen kann.

Zusatzinfos dank Datenlisten
Noch relativ neu ist der Einsatz von Datenlisten bei digitalen Diktiergeräten. So liefert eine Datenliste dem Diktanten vorab zusätzliche Details wie Name und Geburtsdatum. Diese Informationen werden zuvor im PC als csv-Datei angelegt und anschließend auf das Diktiergerät geladen. Beim Starten der Aufnahme kann vorab ein Datensatz ausgewählt werden, dem ein digitales Diktat zugeordnet wird. Die Vorteile sind wie beim Einsatz von RFID- und Barcode-Scannern erhöhte Sicherheit und Zeitersparnis beim Zuordnen der Diktate durch das Sekretariat.

WLAN-Adapter: Strategisch vorgehen
Mit einem WLAN-Adapter werden Diktate vom mobilen digitalen Diktiergerät ohne Kabel per E-Mail oder FTP-Server an hinterlegte Adressaten versendet. Der Vorteil: Kosten werden gespart, wenn anstelle des WLAN-Adapters kein zusätzlicher PC aufgestellt werden muss. Dank der WLAN-Verschlüsselung werden die Diktate sicher im Firmennetzwerk versandt.

Individuelle Anpassungen
Beim digitalen Diktieren können die Arbeitsabläufe individuell und den Anforderungen der Organisation entsprechend angepasst werden. So kann in der Software ein Schreibpool angelegt werden, der es gestattet, dass die Schreibarbeiten jederzeit flexibel auf verschiedene Schreibkräfte verteilt werden. Das bedeutet weniger Wartezeit und schnellere Abarbeitung der Schreibarbeiten. Darüber hinaus ist es möglich, Prozesse zu hinterlegen. So wird zum Beispiel ganz automatisch ein geschriebenes Dokument in einem Diktiernetzwerk durch mehrere Freigabestufen bis zur endgültigen Freigabe weitergeleitet.

Interessiert an den modernen Möglichkeiten digitaler Diktiertechnik?

Wir beraten Sie gerne kostenlos in Sachen digitales Diktieren.

Telefon: +49 (0) 911 4578-1