FacebookXingYoutube

Hilfe & Kontakt

Hilfe & Kontakt

Telefon: 09001-201212 *
E-Mail: support@grundig-gbs.com
Rückruf Service
* 1,99 € pro Minute aus dem deutschen Festnetz


Online Remote Support

Online Remote Support

Bitte klicken Sie auf das "TeamViewer" Symbol, wenn Sie von Ihrem Support-Mitarbeiter hierzu aufgefordert werden. Anleitung


FAQ - Häufig gestellte Fragen

Haben Sie Fragen? Dann kontaktieren Sie uns oder lesen Sie unsere FAQ.

FAQs - Häufig gestellte Fragen

Antwort auf/zuklappen

Wo finde ich den (lokalen) Digta Configurator?

Der Digta Configurator (DC) ist im Lieferumfang Ihres mobilen Diktiergeräts enthalten und befindet sich auf der beigelegten Software-DVD, sofern das jeweilige Gerät unterstützt wird.

Antwort auf/zuklappen

Für wen ist der Central Digta Configurator (Limited) gedacht?

Diese Limited-Edition des CDC ist voll funktionsfähig, mit der einzigen Einschränkung, dass man damit maximal 10 Diktiergeräte verwalten kann. Auf diese Weise geben wir Ihnen die Möglichkeit, das Produkt ohne Risiko zu testen.

Antwort auf/zuklappen

Muss ich mir für den CDC einen teuren Microsoft® SQL-Server anschaffen?

Nein, Sie können auch die kostenlose Express-Edition vom Microsoft® SQL-Server verwenden, die Sie auch auf der Installations-DVD des CDC finden.

Antwort auf/zuklappen

Was ist eigentlich der Unterschied zum Digta Configurator, der im Lieferumfang meines Digta 7 enthalten ist?

Der Digta Configurator ist dafür gedacht, ein an ihrem PC angeschlossenes Diktiergerät zu konfigurieren. Der Central Digta Configurator (CDC) hingegen ermöglicht die zentrale Verwaltung und Konfiguration aller Diktiergeräte in einem Diktiernetzwerk, ohne dass der Administrator das zu konfigurierende Diktiergerät an seinem PC angeschlossen haben muss. Im Gegensatz zum lokalen Digta Configurator (DC) muss für den CDC eine Microsoft SQL-Datenbank installiert sein.

Antwort auf/zuklappen

Ich habe mir ein Digta 7 gekauft. Brauche ich jetzt den CDC?

Nein, wenn Sie nur wenige Digta 7 im Einsatz haben, dann ist der (lokale) Digta Configurator (DC) vollkommen ausreichend. Falls Sie allerdings ein Freund von zentraler Administration sind und mehrere Geräte (> 10) im Hause verwalten, dann ist der CDC eine sehr gute Wahl. Er kann Ihnen dabei helfen, viele Laufwege einzusparen.

Antwort auf/zuklappen

Die Rückspulgeschwindigkeit des Fußschalters ist sehr langsam.

Sie können die Spulgeschwindigkeit in Digta-Applikation unter Einstellungen > Allgemein > Einstellungen Player festlegen.

Antwort auf/zuklappen

Die Stereo-Einstellung ist in dss bzw. ds2 / DSSPro nicht verfügbar.

Das liegt in der Natur des dss-Formats. DSS bzw. DSS Pro sind auf eine hohe Komprimierungsrate bei nur geringen Qualitätsverlusten ausgelegt.
Stereo ist nur im Format .wav verfügbar.
Bitte beachten Sie (insbesondere bei großen Institutionen und zentralen Backups):
während 10 Min. eines dss-Diktats nur 1 MB Platz benötigen, braucht .wav 19,2
MB bei einer 8 kHz Abtastrate, bzw. 115,2 MB bei einer Abtastrate  von 48 kHz.

Antwort auf/zuklappen

Wofür kann ich den Barcode Scanner DigtaScan 404 einsetzen?

Die DigtaScan 404 wurde entwickelt, um Prozesse zu beschleunigen und die korrekte Bearbeitung sicherzustellen. So können z.B. Patienten- oder Mandanten- Nummer, die in Form eines Barcodes vorliegen, automatisch einem Diktat zugeordnet werden. Wird das Diktat anschließend in den Workflow des Backoffice bzw. Verwaltungssystems übernommen, kann dieses Diktat automatisch dem richtigen Vorgang bzw. der richtigen Krankenakte zugeordnet werden. Fehler werden vermieden und die Bearbeitungsgeschwindigkeit der Vorgänge steigt.

Antwort auf/zuklappen

Sie haben ein stationäres Diktiergerät, bei dem die Aufnahmequalität nicht gut ist.

Führen Sie die Mikrofonkalibrierung erneut durch. Sie können die Einstellung in der Digta Software im Menü durchführen. Gehen Sie in die EINSTELLUNGEN "ALLGEMEINE EINSTELLUNGEN“ AUFNAHME “MIKROFONPEGEL EINSTELLEN"

Hinweis:
Achten Sie darauf, dass die Aussteuerungsanzeige im grünen Bereich liegt und nur bei lauten Silben in den hellgrünen Bereich kommt. Außerdem sollten Sie darauf achten, dass der WAVE-IN Regler im oberen Drittel steht.

Antwort auf/zuklappen

Ist es möglich, mit DigtaSoft auch Dss-Diktate, die mit Diktiergeräten anderer Hersteller aufgenommen wurden, abzuspielen?

 DSS-Dateien ist mit DigtaSoft möglich. Die Dateien können über die Funktion Datei > Importieren in DigtaSoft importiert werden und dort weiter verarbeitet werden.
Alternativ können DSS-Dateien mit DigtaSoft verknüpft werden. Dazu öffnen Sie den Explorer. Im Menü Extra > Ordneroptionen klicken Sie auf den Reiter Dateitypen und scrollen zu DSS und markieren DSS. Dann klicken Sie auf ÄNDERN. Das Fenster "Öffne mit" geht auf. Hier wählen Sie DigtaSoft oder DigtaSoft Pro aus. Schließen Sie alle offenen Fenster.

Antwort auf/zuklappen

Soundbox 830 läuft nicht

Sie haben eine Soundbox 830 gekauft und ihren Fußschalter und Kopfhörer angeschlossen und wollen nun mit DigtaProfessional/DigtaOffice/DigtaSoft 4.0/4.1/4.2 damit arbeiten. Der Fußschalter und der Kopfhörer funktionieren nicht.

Sie müssen ihre Digta Software aktualisieren. Bitte benutzen Sie dazu entweder die mit der Soundbox mitgelieferte CD oder laden Sie im Internet die neue Software und installieren Sie diese. Benutzen Sie bei der Installation den Installationstyp Netzwerkinstallation, wenn Sie in einem bereits bestehenden Diktiernetzwerk ein Update machen.
Holen Sie sich dazu das Update von unserer Homepage (www.grundig-gbs.com/de/download) und folgen Sie der Navigation über "Download" zu "PC-Software".

Sollten Sie dazu Hilfe benötigen, wenden Sie sich an den Technischen Support von Grundig Business Systems unter 0900 1 20 12 12 (99 ct/min) oder per Email an support@grundig-gbs.com.

Antwort auf/zuklappen

R-11057: Schwerwiegender Fehler im DSS Mover beim Starten des Rechners

Beim Starten des Rechners erscheint die Fehlermeldung "Schwerwiegender Fehler des DSS Movers".

Das Problem liegt daran, dass das Netzwerk noch nicht verfügbar ist. Windows XP startet standardmäßig die Benutzeranmeldung, ohne auf das Netzwerk zu warten. Die Konfigurationsdateien und Ordner des DSS Movers liegen im Netzwerk. Auf diese können Sie zu diesem Zeitpunkt noch nicht zugreifen.
Lösung:
1. Starten Sie den Gruppenrichtlinien-Editor und öffnen Sie die Richtlinie für den
lokalen Computer, indem Sie nach den Schritten im Abschnitt "Starten des
Gruppenrichtlinien-Editors" dieses Artikels vorgehen.
Hinweis: Sie können das Gruppenrichtlinien-Editor-Snap-In aus der Befehlszeile starten. Dadurch wird das Gruppenrichtlinienobjekt "Lokaler Computer" automatisch geladen.
Gehen Sie hierzu folgendermaßen vor:
a. Klicken Sie auf "Start" und anschließend auf "Ausführen".
b. Geben Sie "Gpedit.msc" in das Feld "Öffnen" ein, und klicken Sie anschließend auf "OK".
2. Erweitern Sie die "Computerkonfiguration" (wenn sie nicht bereits erweitert ist).
3. Erweitern Sie unter "Computerkonfiguration" den Zweig "Administrative Vorlagen".
4. Erweitern Sie unter "Administrative Vorlagen" den Zweig um "System".
5. Klicken Sie auf "Anmeldung".
6. Doppelklicken Sie im rechten Fenster auf "Schaltfläche".
"Beim Neustart des Computers und bei der Anmeldung immer auf das Netzwerk warten".
7. Klicken Sie auf "Aktiviert", und klicken Sie anschließend auf "Übernehmen".
8. Beenden Sie das Gruppenrichtlinien-Editor-Snap-In.
Siehe Auszug von Microsoft für Windows XP:
www.microsoft.com/germany/technet/datenbank/articles/600865_6.mspx


Sollten Sie dazu Hilfe benötigen, wenden Sie sich an den Technischen Support von Grundig Business Systems unter 0900 1 20 12 12 (99 ct/min) oder per Email an <A href="mailto:support@grundig-gbs.com">support@grundig-gbs.com.

Antwort auf/zuklappen

Schlechte Aufnahmequalität bei stationären Diktiergeräten

Sie haben ein stationäres Diktiergerät, bei dem die Aufnahmequalität nicht gut ist.

Führen Sie die Mikrofonkalibrierung erneut durch. Sie können die Einstellung in der Digta Software im Menü durchführen. Gehen Sie in die „EINSTELLUNGEN“ – „ALLGEMEINE EINSTELLUNGEN“ – „AUFNAHME“ – „MIKROFONPEGEL EINSTELLEN“
Hinweis:
Achten Sie darauf, dass die Aussteuerungsanzeige im grünen Bereich liegt und nur bei lauten Silben in den hellgrünen Bereich kommt. Außerdem sollten Sie darauf achten, dass der WAVE-IN Regler im oberen Drittel steht.


Sollten Sie dazu Hilfe benötigen, wenden Sie sich an den Technischen Support von Grundig Business Systems unter 0900 1 20 12 12 (99 ct/min) oder per Email an support@grundig-gbs.com.

Antwort auf/zuklappen

Steuertasten im Player inaktiv oder nicht sichtbar

Auf dem Arbeitsplatz der Schreibkraft sind nach dem Laden eines Diktates die Steuertasten nicht aktiv oder nicht sichtbar. Eine Steuerung über die Maus ist nicht möglich.

Die Steuertasten können im Dialogfeld Einstellungen Player aktiviert bzw. deaktiviert werden. In das Dialogfeld gelangen Sie über Einstellungen > Allgemeine Einstellungen > Einstellungen Player.
Für weitere Fragen wenden Sie sich bitte an unsere Technische Hotline: 09001 20 12 12 (99 ct / min).

Antwort auf/zuklappen

Standard-Schreibprogramm öffnet nicht

Das Standard-Schreibprogramm wird nicht geöffnet, wenn das Diktat angeklickt wird.

Im Menüpunkt Einstellungen "Standard Schreibprogramm" die Funktion für "Korrespondierende Textdatei erzeugen, falls nicht vorhanden" aktivieren.
Sollten Sie dazu Hilfe benötigen, wenden Sie sich an den Technischen Support von Grundig Business Systems unter 0900 1 20 12 12 (99 ct/min) oder per Email an <A href="mailto:support@grundig-gbs.com">support@grundig-gbs.com.

Antwort auf/zuklappen

Fehler beim Emailversand mit Mapi-Schnittstelle

Es erscheint eine Fehlermeldung "Mapi-Schnittstelle nicht gefunden" /"Keine Verbindung mit dem Email-Konto".

 

Die Digta Software unterstützt Mapi Kompatible E-Mail Clients wie Mircosoft Outlook, Novell GroupWise oder Tobit.
Sollten sie diese E-Mail Clients verwenden könnte es sein das in der Systemsteuerung > Mail ein nicht konfigurierten E-Mail Client vorhanden ist. Bitte konfigurieren Sie dieses E- Mail Client oder wenden Sie sich an Ihren Administrator.
Sollten Sie dazu Hilfe benötigen, wenden Sie sich an den Technischen Support von Grundig Business Systems unter 0900 1 20 12 12 (99 ct/min) oder per Email an <a href="mailto:support@grundig-gbs.com">support@grundig-gbs.com.

Antwort auf/zuklappen

Software lässt sich nicht de-/installieren / Prozesse bereits in Ausführung

Das Setup wurde zweimal ausgeführt.

Probieren Sie, unter START>SYSTEMSTEUERUNG>SOFTWARE>SOFTWARE ENTFERNEN die Software zu deinstallieren.

Ist die nicht möglich, müssen die Einträge manuell entfernt werden. Dazu müssen Einträge in der Registry und Ordner im Dateisystem gelöscht werden.
Hinweis:
Änderungen in der Registry sind nicht ungefährlich und es ist empfohlen eine vorherige Datensicherung durchzuführen. Nur für fortgeschrittene und versierte User!
Und so gehen Sie dabei vor:
1. Löschen Sie für Ihre Softwarekomponente den Registrierungseintrag.
2. Löschen Sie für Ihre Softwarekomponente den Ordner der Installation.
DigtaSoftPro Master Install
Entfernen Sie den Ordner {355CE517-8669-4479-97D4-20C0CCF899E8}
aus dem Verzeichnis C:\Programme\InstallShield Installation Information\
Öffnen Sie mit "Start"; "Ausführen" und "REGEDIT" den Registrierungseditor.
Navigieren nach:
HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\Windows\CurrentVersion\Uninstall
löschen den Eintrag: {355CE517-8669-4479-97D4-20C0CCF899E8}
DigtaSoftPro
Entfernen Sie den Ordner {99328090-7C03-493D-BE88-48A0E3B1D984}
aus dem Verzeichnis C:\Programme\InstallShield Installation Information\
Öffnen Sie mit "Start"; "Ausführen" und "REGEDIT" den Registrierungseditor.
Navigieren nach:
HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\Windows\CurrentVersion\Uninstall
löschen den Eintrag: {99328090-7C03-493D-BE88-48A0E3B1D984}
DigtaSoft Master Install
Entfernen Sie den Ordner {F725257F-C392-4FEC-80B3-1785D28905B6}
aus dem Verzeichnis C:\Programme\InstallShield Installation Information\
Öffnen Sie mit "Start"; "Ausführen" und "REGEDIT" den Registrierungseditor.
Navigieren nach:
HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\Windows\CurrentVersion\Uninstall
löschen den Eintrag: {F725257F-C392-4FEC-80B3-1785D28905B6}
DigtaSoft
Entfernen Sie den Ordner {DF66EB2D-2D1E-4C81-8C5D-1B91B57648D6}
aus dem Verzeichnis C:\Programme\InstallShield Installation Information\
Öffnen Sie mit "Start"; "Ausführen" und "REGEDIT" den Registrierungseditor.
Navigieren nach:
HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\Windows\CurrentVersion\Uninstall
löschen den Eintrag: {DF66EB2D-2D1E-4C81-8C5D-1B91B57648D6}
DigtaSoft One
Entfernen Sie den Ordner {7BB4E640-DB10-4761-AD41-FCB43AD0E47D}
aus dem Verzeichnis C:\Programme\InstallShield Installation Information\
Öffnen Sie mit "Start"; "Ausführen" und "REGEDIT" den Registrierungseditor.
Navigieren nach:
HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\Windows\CurrentVersion\Uninstall
löschen den Eintrag: {7BB4E640-DB10-4761-AD41-FCB43AD0E47D}

Sollten Sie dazu Hilfe benötigen, wenden Sie sich an den Technischen Support von Grundig Business Systems unter 0900 1 20 12 12 (99 ct/min) oder per Email an <a href="mailto:support@grundig-gbs.com">support@grundig-gbs.com.

Antwort auf/zuklappen

Software kann nach Download nicht installiert weren

Die Software kann nicht installiert werden. Eine Fehlermeldung erscheint.

Die Datei ist nicht entpackt worden. Bitte entpacken Sie die .zip-Datei nochmals und führen Sie die Installation erneut durch.
Sollten Sie dazu Hilfe benötigen, wenden Sie sich an den Technischen Support von Grundig Business Systems unter 0900 1 20 12 12 (99 ct/min) oder per Email an <A href="mailto:support@grundig-gbs.com">support@grundig-gbs.com.

Antwort auf/zuklappen

DigtaSoft Pro ohne Identifikation starten

DigtaSoft Pro meldet den Benutzer nicht automatisch an. Der User möchte ohne Anmeldung die Software öffnen.

Mit der rechten Mautaste auf die Verknüpfung "DigtaSoft" klicken, dann "Eigenschaften". Im Karteireiter "Verknüpfung" bei "Ziel" folgendes, ganz am Ende der Zeile eingeben: -u "identifikation"
Beispiel:
C:\Programme\Grundig\DigtaSoft\DigtaSoft.exe -u identifikation
Bei Betriebssystemen, welche diesen Pfad in Anführungszeichen setzen bitte den Zusatz nach dem " Schlusszeichen anfügen.

Alternativ kann im Tool NetAdminstration für das gesamte Diktiernetzwerk eingestellt werden, dass DigtaSoft die Windows Anmeldung des aktuellen Beutzers verenden soll. Hierzu ist es notwendig, dass die Identifaktion der User mit dem Benutzernamen des Windowsbenutzers ident ist.


Sollten Sie dazu Hilfe benötigen, wenden Sie sich an den Technischen Support von Grundig Business Systems unter 0900 1 20 12 12 (99 ct/min) oder per Email an <A href="mailto:support@grundig-gbs.com">support@grundig-gbs.com.

Antwort auf/zuklappen

Fehler im Datenfomat 1404,1001

Verbinden sie das Digta 4015 DS mit ihrem PC und sichern Sie im PC-Modus wichtige Diktate aus dem Ordner DSS des Digta auf die Festplatte des PC.
Danach das Gerät vom PC trennen und ausschalten.
Nun gleichzeitig die linke Wipptasten nach unten, die rechte Tsste vorne und den REC Button drücken und das Gerät bei gedrückten Tasten einschalten.
Im Display erscheint die Frage LOAD UPDATE oder FORMAT MEMORY.
Wählen Sie mit der  Wipptaste FORMAT MEMORY und bestätigen mit OK.
Der Speicher wird nun formatiert.

Sollten Sie dazu Hilfe benötigen, wenden Sie sich an den Technischen Support von Grundig Business Systems unter 0900 1 20 12 12 (99 ct/min) oder per Email an <a href="mailto:support@grundig-gbs.com">support@grundig-gbs.com.

Antwort auf/zuklappen

Fehlermeldung 2003,1001

Die Fehlermeldung 2003, 1001 erscheint auf dem Display.

Der Speicher muß formatiert werden.
Vorher gibt es die Möglichkeit der Datenrettung. Sind keine Daten auf dem Gerät, Datenrettung abbrechen und
anschließend den Speicher formatieren. Das Gerät ist dann wiede betriebsbereit.
Sind Daten im Gerät vorhanden, das Gerät mit dem PC verbinden. Die Frage Datenrettung mit Ok beantworten. Das Gerät geht in den PC Modus
über, es ist als Wechseldatenträger im Explorer sichtbar. Nun können die Daten auf dem PC verschoben werden.
Gerät vom PC trennen.(Symbol "Hardware sicher entfernen" in der Taskleiste), Gerät einschalten und Gerät formatieren.
Bitte beachten sie:
Das Gerät muß ordnungsgemäß vom PC abgemeldet werden. Bitte vor dem trennen des Geräts vom PC das Symbol "Hardware sicher entfernen"
in der Taskleiste klicken und das Gerät abmelden. Dann das Gerät vom PC trennen.

Antwort auf/zuklappen

Diktiergerät wird vom PC nicht erkannt

Prüfen Sie die Einstellung für den USB Verbindung auf ihrem Diktiergerät und setzten Sie die Einstellung auf <automatisch>.

Gegebenenfalls sind die Akkus oder Batterien zu schwach, wodurch ein Wechsel in dem PC USB Modus vom Gerät blockiert wird.

Antwort auf/zuklappen

Ordner im Digta 7 anlegen und umbenennen

Werksseitig ist im Digta 7 ein Ordner (Ordnername: DSS) angelegt.

Um weitere Ordner im Gerät anzulegen, verbinden Sie das Digta 7 mit ihrem PC und starten Sie den den DigtaConfigurator. Wählen Sie die Register ORDNER aus und legen dort in Ihrem Digta 7 bis zu sechs weiternen Ordner an.  Diese Ordner können Sie im DigtaConfigurator anschließend frei benennen. Übertragen Sie die Änderungen auf das angeschlossene Digta 7.

Haben Sie die Ordner im Digta 7 frei benannt, müssen Sie im DSS Mover diese Ordne einmalig anlegen, damit Diktate, die in diesen Ordnern angelegt wurden auch mit dem DSS Mover übertragen werden können.

Weiterführende Informationen erhalten Sie in den Bedienungsanleitungen oder beim Technischen Support.

E-Mail: support@grundig-gbs.com
Hotline: 09001 20 12 12*

*0,99€/min aus dem dt. Festnetz

Antwort auf/zuklappen

Mehrautorenbetrieb

Das Digta 7 kann für mehrere Autoren konfiguriert werden. Dann sieht jeder Autor nur seine eigenen Diktate.

In DSS/DSSPro-Diktaten ist der Name des Autors abgespeichert. Wenn nur ein Autor im Digta 7 konfiguriert ist, werden alle Diktate angezeigt. Sind mehrere Autoren konfiguriert, werden nur die Diktate des Autors angezeigt, der beim Einschalten des Gerätes angegeben wurde

Funktioniert das auch bei WAV- und MP3-Diktaten?

Bei WAV- und MP3-Diktaten zeichnet das Digta 7 nur die Sprache auf. Es werden keine Workflow-Informationen abgespeichert. Das hat zur Folge, dass alle Autoren alle WAV- und MP3-Diktate sehen, hören und verändern können.
Hinweis:
Benennt man ein WAV- oder MP3-Diktat im Mehrautorenbetrieb um, kann auch das Autorenkürzel im Dateinamen vom Digta 7 nicht mehr gefunden werden.  Das Diktat wird dadurch „unsichtbar“. Es ist noch vorhanden, wird aber nicht mehr angezeigt. Im USB-Wechseldatenbetrieb ist es auf dem PC sichtbar.

Antwort auf/zuklappen

Wie kann ich mein Digta 7 konfigurieren?

Bitte verwenden Sie hierfür die Applikation DigtaConfigurator. Der Digtaconfigurator kann von der DigtaSoft DVD installiert werden. 

Antwort auf/zuklappen

Installation eines DigtaSoft / DigtaSoft Pro V 4.4 (oder höher) Arbeitsplatzes in ein bestehendes Diktiernetzwerk Version 4.3 und älter

Um einen neuen DigtaSoft Pro V 4.4 (oder höher) Arbeitsplatz in ein älteres Diktiernetzwerk zu installieren ist zu beachten, das ab der Version 4.4 die Konfigurationsdatei "Config.ini" nicht mehr im Programmverzeichnis von DigtaSoft Pro liegt, sondern zentral abgelegt wird. Die "Netconfig.ini" wird bei der Installation ab DigtaSoft Pro V 4.4 nicht automatisch angelegt, daher muss entweder eine Config.ini eines alten Arbeitsplatzes zentral abgelegt werden und bei der anschließenden Installation auf diese anstelle der Netconfig.ini verwiesen werden, oder ein Installation mit Einrichtung eines Diktiernetzwerkes durchgeführt werden

 

Bei der Installation eines neuen DigtaSoft Pro V 4.4 (oder höher) Arbeitsplatzes in ein bestehendes DigtaSoft Diktiernetzwerk Version 4.3 und älter, gehen Sie bitte wie folgt vor:

1. Legen Sie die DigtaSoft_CD V4.4 (oder höher) ein

2. Wählen Sie im Startflash die gewünschte DigtaSoft Variante (DigtaSoft / DigtaSoft Pro)

3. Wählen Sie die Installationsart "Installation mit Einrichtung eines Diktiernetzwerkes", der Konfigurationsassistent für Diktiernetzwerke wird geöffnet.

4. Folgen Sie den Anweisungen des Konfigurationsassistenten

5. Wählen Sie als Speicherort für die Konfigurationsdatei einen zentralen Ordner im Netzwerk.

6. Wählen Sie als Einsatzszenario "Diktiernetzwerk-Betrieb".

7. Als Diktatverzeichnis für die Eingangskörbe und Pools wählen Sie bitte das globale Mailverzeichnis (Speicherort der Eingangskörbe der Benutzer)

8. Das Konfigurationsverzeichnis muss auf die Benutzerverwaltungsdateien (Users.ini und Select.ini) der älteren Installation verweisen

9. Der Netzwerkspeicherort für die Installationsvorlage sollte auf einen zentralen Speicherort im Netzwerk liegen.

10. Nach Abschluss der Installation starten Sie bitte die Setup.exe im Ordner der Installationsvorlage, es wird jetzt DigtaSoft Pro V 4.4 (oder höher) auf diesem PC installiert.

Vorteil dieser Installationsvariante ist, dass die Installation weiterer neuer Arbeitsplätze bereits vorbereitet ist und durch Starten der Setup.exe aus dem Order der Installationsvorlage vom jeweiligen PC aus, gestartet werden kann.

Antwort auf/zuklappen

Import von Smartphone- und Handydiktaten in DigtaSoft

Folgende Audio-Formate können importiert werden:

Adaptive Multirate Codec
(Dateiendung: .amr)
Advanced Audio Coding (Dateiendungen: .aac, .3gp,
.mp4, .m4a)

Die Diktate können durch <B>Drag &
Drop oder über den <B>Befehl <B>Importieren in der Menüleiste (Datei
-> "Importieren") importiert werden. Dabei werden die Dateien in
WAV-Dateien gewandelt und in "Eigene Diktate" abgelegt.

<B>Hinweis:

Zum Importieren von Dateien, die mit dem Advanced Audio Coding (AAC) Codec
erstellt wurden, muss ein entsprechender Decoder auf Ihrem System vorhanden
sein. Solch einen Codec erhalten Sie bspw. bei Nero
(http://www.nero.com/eng/downloads-nerodigital-nero-aac-codec.php) unter
Zustimmung der Lizenzvereinbarung. Dieser Codec muss vor der erstmaligen
Verwendung einmalig installiert werden.

Gehen Sie dazu wie folgt vor:

1.    AAC Codec
downloaden.

2.    Dateien auf dem
Desktop entpacken.

3.    Den AAC-Decoder
in das Verzeichnis C:\Dokumente und Einstellungen\Anwendungsdate\Grundig
Business Systems\ kopieren.

(Wenn sie den AAC Decoder von Nero verwenden, ist befindet sich die Decoder
Datei (neroAacDec.exe) im Verzeichnis Win 32.)

Antwort auf/zuklappen

Hotfix bei Problemen mit Com Geräten in DigtaSoft 4.8

Schließen Sie alle Grundig Applikation auf dem betroffenen PC.  Tauschen Sie die beigefügte Datei COMMicCtrl.DLL  in den folgenden Ordnern aus:

Windows Vista / 7 x64
C:\Program Files (x86)\Common Files\DSS-SDK

Windows Vista / Windows 7 x32
C:\Program Files\Common Files\DSS-SDK

Starten Sie die gewünschten Applikationen.

Antwort auf/zuklappen

Digta 7 verliert die Einstellungen

Werden Einstellungen im Digta 7 geändert und das Gerät macht eine Notabschladung, weil das Gerät z.B. fällt, werden die Diktate gespeichert, jedoch nicht die geänderten Einstellungen.

Werden Einstellungen geändert, Gerät normal ausschalten, beim geordneten Ausschalten werden die Änderungen gespeichert.

Antwort auf/zuklappen

Automatische PC-Verbindung beim Einstecken in die Docking-Station

Lässt sich das Digta 7 so konfigurieren, dass das Gerät sich automatisch mit USB anmeldet, wenn es in die Docking-Station gestellt wird, sodass die Datenübernahme dann sofort beginnen kann?

Bitte setzen Sie die USB Verbindung auf <Automatisch>. Dazu gehen sie wie folgt vor:

1. Taste MENÜ drücken

2. Menüeintrag <Geräteeinstellungen> wählen

3. Menüeintrag <USB-Verbindung> wählen

4. Eintrag <automatisch verbinden> wählen und den Softkey SICHERN drücken

Anschließend das Menü durch Drücken der MENÜ Taste verlassen.

Sollten Sie dazu Hilfe benötigen, wenden Sie sich an den Technischen Support von Grundig Business Systems unter 0900 1 20 12 12 (99 ct/min) oder per Email an Opens window for sending emailsupport@grundig-gbs.com

Antwort auf/zuklappen

Lässt sich das Digta 420/422 so konfigurieren, dass das Gerät sich automatisch mit USB anmeldet, wenn es in die Docking-Station gestellt wird, sodass die Datenübernahme dann sofort beginnen kann?

Ja. Dazu müssen die USB-Verbindungseinstellungen in Ihrem Digta angepasst werden. Dazu gehen sie wie folgt vor:

Drücken Sie die Auswahltaste "Menü", die sich rechts direkt unter dem Display befindet.
Sie können mit den Navigationstasten "<" und  ">" eine Funktion wählen.
Mit der ">"-Taste bis zu dem Punkt "Schalter" gehen (sieht aus wie ein Power-Symbol) und mit dem Häkchen bestätigen.
Mit der rechten ">"-Taste bis zum Punkt "USB-Verbindung" navigieren und mit dem grünen Haken bestätigen.
"Automatische Verbindung" auswählen und bestätigen.
Zurück mit der ganz linken Menütaste, die sich unter dem Display befindet.


Sollten Sie dazu Hilfe benötigen, wenden Sie sich an den Technischen Support von Grundig Business Systems unter 0900 1 20 12 12 (99 ct/min) oder per Email an <A href="mailto:support@grundig-gbs.com">support@grundig-gbs.com.

Antwort auf/zuklappen

Akkus sind sehr schnell leer, obwohl das Digta die ganze Nacht in der Dockingstation gesteckt hat.

Dieses kann vorkommen wenn die Dockingstation nur mit dem USB-Kabel mit dem PC verbunden ist und dieser abends abgeschaltet wird. Das Diktiergerät kann dann nicht aufgeladen werden, da es vom PC keinen Strom bekommt.
Schließen Sie das Netzteil an die Dockingstation an. Das Diktiergerät kann nun  unabhängig vom PC-Betreib geladen werden

Sollten Sie dazu Hilfe benötigen, wenden Sie sich an den Technischen Support von Grundig Business Systems unter 0900 1 20 12 12 (99 ct/min) oder per Email an support@grundig-gbs.com.

Antwort auf/zuklappen

Bis zu welcher Größe werden externe Speicherkarten im Digta 7 unterstützt?

Das Digta 7 funktioniert mit bis zu 2 GB SD-Karten. Empfohlen werden Grundig-Original-Karten, da diese getestet sind.
Der Betrieb mit bis  zu 16 GB Speicherkarten (SDHC-Karten) ist möglich. Zur Zeit gibt es dafür jedoch noch keine Langzeiterfahrungen.
Grundig Business Systems empfiehlt den Betrieb mit Grundig DigtaCard. Lediglich bei der Verwendung dieser Speicherkarten kann Datensicherheit gewährleistet werden.

Antwort auf/zuklappen

Ist es möglich, mit DigtaSoft auch Dss-Diktate, die mit Diktiergeräten anderer Hersteller aufgenommen wurden, abzuspielen?

Das Abspielen von DSS-Dateien ist mit DigtaSoft möglich. Die Dateien können über die Funktion Datei > Importieren in DigtaSoft importiert werden und dort weiter verarbeitet werden.
Alternativ können DSS-Dateien mit DigtaSoft verknüpft werden. Dazu öffnen Sie den Explorer. Im Menü Extra > Ordneroptionen klicken Sie auf den Reiter Dateitypen und scrollen zu DSS und markieren DSS. Dann klicken Sie auf ÄNDERN. Das Fenster "Öffne mit" geht auf. Hier wählen Sie DigtaSoft oder DigtaSoft Pro aus. Schließen Sie alle offenen Fenster. 

Haben Sie ein Diktiergerät eines anderen Hersellers, das Diktate im DSS Format aufnehmen kann, können diese auch über den DSS Mover in das Dikternetzwerk eingespielt und anschließend transkribiert werden.

Sollten Sie dazu Hilfe benötigen, wenden Sie sich an den Technischen Support von Grundig Business Systems unter 0900 1 20 12 12 (99 ct/min) oder per Email an support@grundig-gbs.com.

Antwort auf/zuklappen

Aktuelle Position beim Abspielen eines Diktat in DigtaSoft Pro speichern

Es möglich, die aktuelle Position im Diktat beim Schließen des Diktats zu speichern, damit beim nächsten Öffnen an der selben Stelle weiter abgespielt werden kann.

Im Dialogfenster "Diktat schließen" gibt es ab der Version DigtaSoft Pro 4.2 am unteren Ende ein Feld, in dem die Aktuelle Position im Diktat beim Schließen des Diktats gepeichert werden kann.

Antwort auf/zuklappen

Antivirenprogramm erkennt DigtaSoft als Trojaner

Ein Anti-Virenprogramm markiert DigtaSoft.exe / DigtaSoftPro.exe / DigtaSoftOne.exe fälschlicher Weise als Computerschädling / Virus / Trojaner.

Dies kann zwei Ursachen haben:
1. Ein Antivirensoftwarehersteller erkennt „DigtaSoft.exe“, „DigtaSoftOne.exe“ oder „DigtaSoftPro.exe“ fälschlicherweise als „Schädling“ und entfernt diese. Je nach Einstellung des Virenscanners wird die Datei in „Quarantäne“ gestellt oder sogar direkt gelöscht. Ein Arbeiten mit DigtaSoft ist dann nicht mehr möglich.
2. Es hat sich tatsächlich ein Schädling eingeschlichen, der sich an diverse .exe-Dateien anhängt, u.a. an die Diktiersoftware. Bitte lassen Sie Ihr System von Ihrem IT-Betreuer prüfen und bereinigen. Installieren Sie anschließend die Software neu.

a) Quarantäne
Sollte DigtaSoft bzw. DigtaSoftPro aufgrund des oben genannten Fehlers nicht mehr zu starten sein, sollte zuerst überprüft werden, ob die Datei „DigtaSoft.exe“ bzw. „DigtaSoftPro.exe“ lediglich in die „Quarantäne“ der Antivirensoftware verschoben worden ist. Die Dateien können dann wiederhergestellt werden. Dazu muss im Virenschutzprogramm zunächst „DigtaSoft.exe“ bzw. „DigtaSoftPro.exe“ als nicht zu scannendes Objekte markiert und anschließend aus der Quarantäne wiederherstellt werden. Dafür sind i.d.R. Administratorenrechte erforderlich.
b) Datei wurde gelöscht
Falls die „DigtaSoft.exe“ bzw. die „DigtaSoftPro.exe“ direkt gelöscht wurden, muss die jeweilige Datei ebenfalls zunächst im Virenprogramm als nicht zu scannendes Objekt markiert werden. Anschließend muss das DigtaSoft Installationsprogramm mit der Option „Reparieren“ ausgeführt werden. Auch dieses wird i.d.R. ein Administrator durchführen.
Wichtiger Hinweis an dieser Stelle: das ist zwar der übliche Weg, begünstigt aber Ursache Nr. 2, dass sich künftig in diesem Ordner tatsächlich ein Schädling verstecken kann, dieser allerdings nie gefunden wird, da der Ordner vom Scannen ausgenommen ist.
c) Tipps & Hinweise
Durch die Option „Reparieren“ wird DigtaSoft bzw. DigtaSoftPro wieder in den Zustand versetzt, der nach der ersten Installation vorhanden war. D.h., sollten nachträglich Änderungen an der Konfiguration der Pfade zum Serververzeichnis bzw. Mailverzeichnis durchgeführt worden sein, so gehen diese dabei verloren! Häufig wurden die Verknüpfungen auf dem Desktop bzw. im Startmenu benutzerspezifisch angepasst, um den automatisierten Programmstart mit dem angemeldeten Benutzer zu ermöglichen. Dies wird durch zusätzliche Parameter in den Eigenschaften der Verknüpfung erreicht. Da diese Verknüpfungen durch die Reparatur wieder durch die Standard-Verknüpfungen ersetzt werden, gehen diese Anpassungen ebenfalls verloren.

Es empfiehlt sich daher folgende Vorgehensweise:
Variante 1
Sichern Sie zuerst die Datei „Config.ini“, die sich im DigtaSoft bzw. DigtaSoftPro Programmordner befindet (i.d.R. C:\Programme\Grundig\DigtaSoft...\). Sichern Sie außerdem die Programm-Verknüpfung auf dem Desktop. Führen Sie nun die Datei Setup.exe ihrer Installations-CD aus und wählen die Option Reparieren. Wird diese Option nicht angeboten, prüfen Sie, ob sie ggf. CD´s mit unterschiedlichen Versionen besitzen. Kopieren Sie nach erfolgter Reparatur-Installation die gesicherte Config.ini sowie die Programm-Verknüpfung wieder an den ursprünglichen Ort zurück.
Variante 2
Sollten Sie DigtaSoft bzw. DigtaSoftPro auf mehreren Arbeitplätzen installiert haben, können Sie, sofern eine davon noch lauffähig ist, durch kopieren der Datei DigtaSoft.exe bzw. DigtaSoftPro.exe und einfügen in eine beschädigte Version diese ebenfalls wieder reparieren. Eine Sicherung der oben genannten Dateien kann in diesem Fall entfallen. Voraussetzung für diese Vorgehensweise ist jedoch, das DigtaSoft bzw. DigtaSoftPro in gleicher Version vorliegt. Dies kann überprüft werden, indem die Dateiversion der Datei Ressource_DE.dll beider Installationen verglichen wird. (Unter Windows XP wird die Version bereits angezeigt, wenn der Mauszeiger auf der Datei plaziert wird.)

Sollten Sie dazu Hilfe benötigen, wenden Sie sich an den Technischen Support von Grundig Business Systems unter 0900 1 20 12 12 (99 ct/min) oder per Email an support@grundig-gbs.com.

Antwort auf/zuklappen

Warum verändert sich während der Aufnahme die Lautstärke?

Möglicherweise variieren Sie den Abstand zum Diktiergerät, bzw. zum Mikrofon. Ein guter Wert ist ein Abstand von etwa 15-25 cm zum Gerät.


Sollten Sie dazu Hilfe benötigen, wenden Sie sich an den Technischen Support von Grundig Business Systems unter 0900 1 20 12 12 (99 ct/min) oder per Email an support@grundig-gbs.com.